Pixmap-Topflappen

Ich wollte für Jess und Casey, wenn ich sie denn in Heidelberg treffe, Topflappen mit Bob und Tux (dem Linux-Pinguin) machen. Weil Tapestry Crochet und Intarsia beide doof aussahen für die Motive, habe ich mich für Tunesische Häkelei und mit Kreuzstich aufgestickte Motive entschieden.\

Bild 1

Tunesisch Häkeln

Es gibt viele Anleitungen, auf deutsch z.B. diese, die genau per Pfeil zeigt, wo man reinstechen muss. Nett auch die Tipps von hier, für die erste Reihe die Maschen wie zum Stricken anzuschlagen und zur Vermeidung von Wellen die ersten 2 Reihen links zu häkeln (also den Faden vor der Nadel).

Icons zu Stickvorlagen

Man nehme ein kleines Icon, so 32x32 oder 64x64 - da verliert man nicht ganz soviel Details. Die Farben auf 2 oder 3 reduzieren (im GIMP unter Colors->Posterize und dann das niedrigste einstellen). Wenn noch Transparenz da ist, bekommt man die im GIMP weg, indem man schnell mal auf Indexed-Farbschem stellt (Colors->Mode), und dann wieder zurück auf RGB. Dann runterskalieren auf 27x27 oder wie gross der Topflappen werden soll. Bild riesig vergrö├čern und noch mit dem 1-PX-Pinsel ein paar Retuschen vornehmen, einen farbigen Hintergrund wählen, schon hat man aus dem das bzw. aus dem das. Wenn mans dann bei knitPro hochlädt, hat man ein schönes Pdf mit numeriertem Raster (wie das oder das)!

Alles zusammenbringen

Per tunesicher Häkelei einen Lappen von 37x33 Reihen herstellen (anscheinend ist das bei mir doch nicht ganz quadratisch - man kann auch einfach mit 33 Maschen anfangen und dann bei Bedarf zur Quadratisierung noch Reihen an den Seiten anhäkeln. Motif draufsticken, als Rückseite irgendein Quadrat häkeln (z.B. feste Maschen in Spiralen nur in die hintere Schlaufe), beides aufeinanderlegen, eine Reihe feste Maschen drumrum, noch eine Reihe, dabei rechts oben per FSC eine Schlaufe zum Aufhängen machen, fertig!

Bild 2